TUTAVIR®

Insektizid zur selektiven Bekämpfung der Tomatenminiermotte (Tuta absoluta) in Tomate (GH)

Produktbeschreibung

TUTAVIR® (Wirkstoff: > 2 x 1013 PhopGV (Phthorimaea operculella granulovirus) / l) hat sich sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus international in Solanaceae-Kulturen (u. a. Tomaten und Auberginen) gegen Tuta absoluta bewährt.

Notfallzulassung erteilt! - TUTAVIR® ist ab dem 06.06. bis zum 03.10.2019 zur Bekämpfung der Tomatenminiermotte (Tuta absoluta) in Tomate (GH) zugelassen.

Das Virus muss aufgenommen werden, um seine Wirkung entfalten zu können. Mit dem Tod des Insekts werden die Viren freigesetzt und können nach Aufnahme durch weitere Larven ebenfalls zu deren Infektion führen.

Je nach Larvenstadium treten 2-4 Tage nach der Infektion Fraßstopp und Tod ein. Sofern auch ältere Larven vorhanden sind (ab L3-Stadium) kann es daher noch zu Blatt- und Fruchtschäden kommen bevor diese Larven sterben.
Bei mittlerem und hohem Befall sind alle Entwicklungsstadien gleichzeitig vorhanden. Es bedarf dann mehr Zeit bis der Vermehrungskreislauf aller Generationen durchbrochen wurde (bis zu 4 Wochen).

Wirkungsvergleich TUTAVIR
Quelle: Andermatt, Gewächshausversuch, Italien, gegen Tuta absoluta in Tomate, 2017

Anwendung

Gemüsebau

Anwendungsdetails Gemüsebau

Tomate

Gegen die Larven der Tomatenminiermotte (Tuta absoluta) im Gewächshaus

Ab Schlüpfen der ersten Larven

Max. Zahl Behandlungen
In der Anwendung: 10
In der Kultur bzw. je Jahr: 10

Anwendungstechnik: spritzen

Aufwand: 200ml/ha in max. 1800 l/ha Wasser (maximaler Aufwand: 2l/ha)

 

Wartezeit: F

 

Anwendungshinweise

Monitoring
Da der Schädling vor allem ab der Dämmerung aktiv ist und ein hohes Vermehrungspotential hat, empfehlen wir die Befallssituation permanent mit der Tripheron Pheromonfalle zu überwachen. Bereits ab zwei Fängen pro Falle sollte TUTAVIR® regelmäßig eingesetzt werden. Die Befallsüberwachung mittels Tripheron Pheromonfallen darf NICHT
in Bereichen, wo mit der Verwirrmethode gearbeitet wird, erfolgen.

Bei bereits stärkerem Befall empfiehlt sich eine alternierende Behandlung mit NeemAzal®-T/S.

Produktdetails

Einfluss auf Nicht-Zielorganismen

Nicht bienengefährlich (B4).
Nützlingsschonend.

Mischbarkeit

TUTAVIR® ist mit den meisten Insektiziden, Fungiziden und Düngern mischbar.
Der pH-Wert der Tankmischung muss zwischen 5,0 und 8,5 liegen.
Ein Netzmittelzusatz ist nicht erforderlich.

Lagerung und Haltbarkeit

Kühl und trocken lagern.

Temperatur Haltbarkeit:
-18°C:  > 2 Jahre
 5°C:  2 Jahre
20°C:  3 Monate
 

Gebindegröße

100 ml

Notfallzulassung

06.06.2019 bis zum 03.10.2019

 

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Zurück